28.06.2020

Ob das was wird mit der Verbandsrunde? Der Stand der Dinge!

"Corona-Wende beim Deutschen Schachbund (DSB): Die Bundesspielkommission des DSB hat gestern beschlossen, die zurzeit wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Saison 2019/20 bis Ende Oktober abzuschließen. Die fehlenden Spieltag werden vermutlich im September und Oktober terminiert. Der Beschluss erfolgt nach einer kontroversen Diskussion. Alternativ bestand die Option, aus der Saison 2019/20 eine Saison 2019/21 zu machen und diese bis Mai 2021 abzuschließen. Eine neue Spielzeit 2020/21 hätte es bei diesem Modell nicht gegeben. Einen solchen Beschluss hatte der DSB Ende April gefasst, diesen aber nach Gegenwind aus den Landesverbänden ausgesetzt. Die nun beschlossene Terminschiene führt dazu, dass zum Jahreswechsel eine Saison 2020/21 verspätet gestartet wird, die im ersten Halbjahr 2021 abgeschlossen werden soll. Die darauf folgende Spielzeit 2021/22 könnte dann wie üblich im Oktober 2021 starten,"
So beschreibt es H. Bergmann auf der Seite des Schachbezirks Starkenburg, Ob das wirklich so kommt, werden wir sehen. Mecklenburg-Vorpommern startet jetzt schon mit den letzten Spielen der laufenden Saison und hat auch ein Hygienekonzept, siehe hier.
Allerdings wird bereits der zusätzliche Platzaufwand einige Vereine vor Probleme stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten