31.01.2014

Wieder nach Bad-Homburg

Vom 13.4.-19.4. fahre ich mit Kim als Betreuer zu den Hessischen Jugendmeisterschaften. Es wird bestimmt wieder eine schöne Mischung aus Arbeit und Urlaub.

30.01.2014

Vorschau 6. Spieltag Groß-Zimmern

Wenn keine größeren Aufstellungsprobleme auftreten, sollte alle 3 Teams am Sonntag gewinnen. Die I. Mannschaft wird gegen Bad-König keine Probleme haben, die II. gegen Langen V ebenfalls nicht und auch die III. gegen Breuberg IV hat gute Chancen.

28.01.2014

Vorschau 6. Spieltag Roßdorf

Roßdorf I spielt zu Hause gegen Hofheim II. Ein Punkt fehlt noch aus 4 Spielen, um sicher die Klasse zu halten. Vielleicht klappt es ja schon in dieser Begegnung.
Roßdorf II spielt in Gernsheim. Es sollte gewonnen werden, wenn ich eine komplette Mannschaft zusammen bekomme. Da ist wieder telefonieren angesagt.
Roßdorf III spielt in Langen ohne Erfolgsdruck.

Holger und Philipp II in Gernsheim

Beim Turnier in Gernsheim erreichte Holger 2,5 aus 5, musste aber ein leichtes DWZ-minus hinnehmen. Philipp mit 2 aus 5 hatte die stärkeren Gegner und konnte seine DWZ noch einmal leicht verbessern, er hat jetzt 1526.

27.01.2014

Kasparov vs Machine Pepsi Ad (HQ).mp4

Flo ist wieder in seinem Blog

Ich wollte den Blog von Flo eigentlich schon längst in der Blogliste löschen, plötzlich schreibt er wieder. Also lassen wir Ihn drin, aber nicht wieder 10 Monate schlafen.

25.01.2014

Mädchenbezirksmeisterschaften am 8.2.

Wann: Samstag, 8. Februar 2014 um 10 Uhr
Wo: Forstmeisterhaus Bessungen Forstmeisterstraße 11 64285 Darmstadt

Modus: 7 Runden Schnellschach mit jeweils 25 Minuten pro Spielerin und Partie Abhängig von der Teilnehmerzahl kann der Modus variieren oder eine Teilung des Turniers in Gruppen erfolgen

Berechtigt: Alle Spielerinnen des Bezirks 6, Jahrgang 1996 und jünger
Titel: Es werden die Bezirksmeistertitel der Altersklassen U8w, U10w, U12w, U14w, U16w und U18w vergeben.
Stichtage
U8w: 1.1.2006
U10w: 1.1.2004
U12w: 1.1.2002
U14w: 1.1.2000
U16w: 1.1.1998
U18w: 1.1.1996

Anmeldung: Voranmeldung ist nicht erforderlich, aber wünschenswert per E-Mail Anmeldung vor Ort bis 9:45 Uhr
Kontakt: Für Rückfragen und Voranmeldung: Andrea.Tampe@t-online.de

Ich freue mich auf ein spannendes Turnier mit großem Teilnehmerfeld.

Andrea Tampe (kommissarische Turnierleiterin)

23.01.2014

Bezirkskader am Wochenende

Die Gruppe von My Linh hat am Samstag und Sonntag jeweils von 10-15 Uhr Training im Bürgerzentrum Roßdorf. Wie es mit dem Kader im Bezirk weiter geht, wird der Vorstand demnächst entscheiden. Kadertraining wird es aber auf jeden Fall weiter geben.

22.01.2014

Teilnehmer am Kandidatenturnier ab 11. März

  1. Viswanathan Anand (Indien, Exweltmeister)
  2. Wladimir Kramnik (Russland, World-Cup-Gewinner 2013)
  3. Dmitri Andreikin (Russland, Word-Cup-Finalist 2013)
  4. Wesselin Topalow (Bulgarien, Sieger Grand-Prix 2012/13)
  5. Schachrijar Mamedjarow (Aserbaidschan, Platz 2 beim Grand-Prix 2012/13)
  6. Levon Aronjan (Armenien, Rating-Liste 2012/13)
  7. Sergej Karjakin (Russland, Rating-Liste 2012/13)
  8. Peter Swidler (Russland, Freiplatz des Gastgebers

21.01.2014

Spielerin und Spieler 2013

Der Deutsche Schachbund macht wieder eine Umfrage. 10 Spieler und 5 Spielerinnen stehen hier zur Auswahl, um rege Beteiligung wird gebeten.

19.01.2014

Der Spieltag (von Holger Bergmann)

Duell in der Starkenburgliga - Spannung in der Abstiegsfrage - der Ligakommentar zur fünften Runde
 
In der Starkenburgliga entscheidet sich die Meisterschaft voraussichtlich zwischen SK Gernsheim II und SK Langen II. Das Gernsheimer Team liegt nach einer beeindruckenden Performance in den ersten fünf Runden mit weißer Weste in Führung. Es waren fünf deutliche Erfolge, die der Mannschaft nun die Favoritenrolle bescheren. SK Langen II war in den letzten Jahren immer ein Aufstiegskandidat, und ist es diesmal auch wieder. Schließlich liegt das Team nur einen Punkt zurück, und der direkte Vergleich ist noch zu spielen. Nach dem Gipfeltreffen in der kommenden Runde wissen wir mehr. In der Abstiegsfrage wird der geneigte Betrachter dann vermutlich noch nicht wirklich schlauer sind, denn zurzeit ist die halbe Starkenburgliga mehr oder minder gefährdet. Während sich FK Babenhausen nach dem Remis beim TEC Darmstadt aus dem Meisterschaftsrennen vermutlich verabschiedet hat, haben sich die Darmstädter im Mittelfeld konsolidiert. Gleiches gilt für Aufsteiger SK Eberstadt nach dem Auswärtssieg beim SK Langen III. Für den Paukenschlag des Spieltags sorgte der zweite Aufsteiger SC Ober-Ramstadt mit dem 5,5:2,5-Erfolg gegen Turm Breuberg. Der Landesklassen-Absteiger aus dem Odenwald steckt nach dieser Pleite in Abstiegsgefahr und ist lediglich einen halben Brettpunkt besser platziert als Schlusslicht SK Langen III. Auch für SC Weiterstadt ist eine erneute Saison zwischen Hoffen und Bangen absehbar: Platz 8 mit drei Mannschaftspunkten ist kein sicherer Hafen.
SC Groß-Zimmern, SK Gernsheim III und Turm Breuberg II spielen in der Bezirksklasse zwei Aufstiegsplätze unter sich aus. In Breuberg nimmt man diese Option womöglich dann gerne wahr, falls die erste Mannschaft die gegenwärtige Schwäche zu einem dramatischen Sinkflug ausbauen sollte. Ansonsten nehme ich nicht unbedingt an, dass zwei Mannschaften in der Starkenburgliga das Ziel aller Wünsche in Breuberg sind. Die Kollegen aus Gernsheim kennen das schon und sind damit auch früher gut zurechtgekommen. Und außerdem könnte es ja – so alles nach Wunsch läuft – oben am Saisonende einen freien Gernsheimer Platz geben ... Mein Meisteschaftsfavorit ist und bleibt: SC Groß-Zimmern. Ich habe am direkten Wiederaufstieg dieser Mannschaft jedenfalls keine Zweifel. Am Tabellenende sieht es für SC Weiterstadt II und SK Langen IV zurzeit ziemlich finster aus. Und zwei Punkte Rückstand auf Platz 8 muss man erst einmal wettmachen. Für Teams, die unten stehen, ist das alles andere als einfach.
Den Kreisklasse weitgehend gemeinsam ist ein verzerrtes Tabellenbild durch spielfreie Runden. Spitzenreiter TEC Darmstadt II hat in der Kreisklasse A bis jetzt immer gespielt und immer gewonnen. Was lehrt das den geneigten Beobachter: Einen Aufsteiger haben wir mit ziemlicher Sicherheit schon, zumal sich die Konkurrenz die Punkte gegenseitig wegnimmt und es notfalls auch Platz 2 für den TEC reichen würde. Die besten Karten für Platz 2 haben SC Münster, SC Goddelau und SV Griesheim III, doch so ganz unangefochten sieht das bei diesen Teams auch nicht aus. Am Tabellenende wartet FK Babenhausen II noch auf das erste Erfolgserlebnis.
In der Kreisklasse B hat Ladja Roßdorf II erwartungsgemäß die besten Aussichten. Obwohl man bereits einmal aussetzen musste, steht das Team an der Spitze. Aber mit SC Groß-Zimmern II, SK Gernsheim V und SC Reinheim II sind noch drei weitere Mannschaften erfolgreich in die Saison gestartet. Hinsichtlich des Aufstiegs von Ladja Roßdorf II bin ich mir allerdings dennoch sehr sicher. Im Tabellenkeller warten SG Rödermark/Eppertshausen III und Springer Bad König II noch auf den ersten Mannschaftspunkt.
Lediglich acht Teams spielen heuer in der Kreisklasse C, und das Tabellenbild ist breit gefächert. SK Eberstadt II liegt mit einem Zähler Vorsprung in Führung, hat aber kein ganz einfaches Restprogramm. Für SK Gernsheim VI und Turm Breuberg III gibt es in jedem Fall noch eigene Möglichkeiten. Am Tabellenende verliert SC Groß-Umstadt II den Anschluss. Selbst ein erster Sieg hilft angesichts der schwachen Brettpunkte noch nicht alleine weiter.
In Kreisklasse D und Zusatzklasse E gibt es aufgrund von Mannschaftsrückzügen sogar zwei spielfreie Teams pro Runde. Entsprechend wenig aussagekräftig ist das Tabellenbild. Die aktuellen Spitzenreiter heißen jedenfalls SK Langen VIII (Kreisklasse D) und Schachforum Darmstadt VII (Zusatzklasse D).
 
Schachbezirk 6 Starkenburg:
5. Spieltag:
Starkenburgliga:
TEC Darmstadt - FK Babenhausen 4,0:4,0
1 Metz – Diehm 0:1
2 Lehmann – Fritsch 1:0 (kl)
3 Gutjahr – Ries 1:0
4 Oechler – T. Mohr remis
5 Gelitz – Riegelbeck 1:0
6 Braun – Dankesreiter remis
7 Kindler – Jäger 0:1
8 Marcus-Quinn – Haas 0:1
 
SC Reinheim - SK Gernsheim II 2,5:5,5
1 Heck – Di Capua 0:1 (kl)
2 Fontana – Mao 1:0
3 Tauber – Mar. Müller 1:0
4 Wolshofer – Nies remis
5 Reichwehr-Wicht – Will 0:1
6 Pachler – Werring 0:1
7 W.-D. Weber – Wilke 0:1
8 Mercan – Fornoff 0:1
 
SK Langen II - SC Weiterstadt 5,5:2,5
1 A. Berkes – Lang remis
2 Eurich – Diehl 0:1
3 Pourvoyeur – Adamczyk remis
4 Franz – Dohne remis
5 Rupp – Tucholke 1:0
6 Thomas – Klemens 1:0
7 Cook – Friedrich 1:0
8 J. Berkes – Litzinger 1:0
 
SK Langen III - SK Eberstadt 3,5:4,5
1 A. Schmidt – Hornung remis
2 F. Mann – L. Fischer remis
3 D. Schmidt – Amberg remis
4 C. Mühlbach – Kouzitchkin 0:1
5 H. Mann – Schirrmeister remis
6 Münstermann – Glende remis
7 Müller-Ali – Eisenbach remis
8 Plattner – H. Fischer remis
 
SC Ober-Ramstadt - Turm Breuberg 5,5:2,5
1 Gürtler – Leiter 0:1
2 Berndt – Piljic 1:0
3 Hartmann – Grebner 1:0
4 Goebel – F. Wolk 1:0
5 Briemann – Stapp 1:0
6 Tiemann – Jungnickel remis
7 NN – Beck remis
8 Fuchs – Bejan remis
 
1. SK Gernsheim II 10:0/30,5, 2. SK Langen II 9:1/24,5, 3. FK Babenhausen 7:3/21,5, 4. TEC Darmstadt 5:5/18,5, 5. SK Eberstadt 5:5/17,5, 6. SC Reinheim 4:6/19,0, 7. SC Ober-Ramstadt 3:7/17,5, 8. SC Weiterstadt 3:7/16,5, 9. Turm Breuberg 2:8/17,5, 10. SK Langen III 2:8/17,0.
 
Bezirksklasse:
Turm Breuberg II - SK Langen IV 5,0:3,0
SG Rödermark/Eppertshausen II - SC Groß-Zimmern 1,5:6,5
Springer Bad König - SK Dieburg 4,0:4,0
Schachforum Darmstadt III - SC Groß-Umstadt 4,5:3,5
SC Weiterstadt II - SK Gernsheim III 1,0:7,0
 
1. SC Groß-Zimmern 9:1/26,5, 2. SK Gernsheim III 8:2/27,0, 3. Turm Breuberg II 8:2/22,5, 4. Schachforum Darmstadt III 5:5/21,5, 5. SC Groß-Umstadt 4:6/21,5, 6. SK Dieburg 4:6/18,5, 7. Springer Bad König 4:6/18,0, 8. SG Rödermark/Eppertshausen II 4:6/15,5, 9. SC Weiterstadt II, SK Langen IV je 2:8/14,5.
 
Kreisklasse A:
Schachforum Darmstadt IV - SK Pfungstadt 4,0:4,0
SGW Schaafheim - SC Goddelau 2,5:5,5
FK Babenhausen II - SC Münster 3,0:5,0
SK Gernsheim IV - TEC Darmstadt II 3,0:5,0
 
1. TEC Darmstadt II 10:0/24,5, 2. SC Münster 7:3/22,5, 3. SC Goddelau 6:2/17,5, 4. SV Griesheim III 5:3/18,5, 5. SK Gernsheim IV 5:5/20,0, 6. SK Pfungstadt 3:5/17,0, 7. SGW Schaafheim 2:6/13,5, 8. Schachforum Darmstadt IV 2:8/14,0, 9. FK Babenhausen II 0:10/12,5.
 
Kreisklasse B:
SC Reinheim II - SK Langen V 5,0:2,0
SG Rödermark/Eppertshausen III - SC Weiterstadt III 2,0:5,0
Springer Bad König II - SK Gernsheim V 0,0:7,0 (kl)
SC Ober-Ramstadt II - SC Groß-Zimmern II 1,5:5,5
 
1. Ladja Roßdorf II 8:0/20,0, 2. SK Gernsheim V 8:2/23,5, 3. SC Groß-Zimmern II 8:2/22,5, 4. SC Reinheim II 6:2/16,0, 5. SC Weiterstadt III 4:4/15,5, 6. SC Ober-Ramstadt II 4:4/14,5, 7. SK Langen V 2:8/13,5, 8. SG Rödermark/Eppertshausen III 0:8/7,5, 9. Springer Bad König II 0:8/6,0.
 
Kreisklasse C:
SK Gernsheim VI - SC Münster II 4,5:1,5
SK Langen VI - SK Eberstadt II 2,5:3,5
Turm Breuberg III - Schachforum Darmstadt V 3,0:3,0
SK Gernsheim VII - SC Groß-Umstadt II 6,0:0,0 (kl)
 
Ergebniskorrektur 2. Spieltag:
 SC Groß-Umstadt II – SK Gernsheim VI 0,0:6,0

Ergebniskorrektur 4. Spieltag:
Schachforum V – SK Langen VI 6,0,0,0
 
1. SK Eberstadt II 9:1/21,5, 2. SK Gernsheim VI 8:2/20,5, 3. Turm Breuberg III 7:3/17,0, 4. SK Gernsheim VII 6:4/18,0, 5. Schachforum Darmstadt V 5:5/17,0, 6. SK Langen VI 3:7/13,5, 7. SC Münster II 2:8/10,5, 9. SC Groß-Umstadt II 0:10/2,0.
 
Kreisklasse D:
SC Groß-Zimmern III - SK Langen VII 5,0:0,0
SK Pfungstadt II - SK Langen VIII 2,0:3,0
Ladja Roßdorf III - Turm Breuberg V 2,5:2,5
 
1. SK Langen VIII 7:1/12,0, 2. Ladja Roßdorf III 5:1/8,5, 3. Turm Breuberg V 5:3/12,5, 4. Turm Breuberg IV 5:3/10,0, 5. SC Groß-Zimmern III 5:5/13,5, 6. Schachforum Darmstadt VI 2:4/6,0, 7. SK Pfungstadt II 1:5/6,5, 8. SK Langen VII 0:8/6,0.
 
Zusatzklasse E:
SK Gernsheim IX - SG Rödermark/Eppertshausen V 4,0:0,0
SK Langen IX - FK Babenhausen III 2,5:1,5
SC Ober-Ramstadt III - SK Gernsheim VIII 1,0:3,0
 
1. Schachforum Darmstadt VII 8:0/12,5, 2. SK Gernsheim VIII 6:2/10,5, 3. SC Ober-Ramstadt III 4:4/9,0, 4. SK Langen IX 4:4/7,5, 5. SK Pfungstadt III 3:3/4,5, 6. FK Babenhausen III 3:5/7,5, 7. SK Gernsheim IX 2:6/6,0, 8. SG Rödermark/Eppertshausen V 2:8/6,5.
 
Holger Bergmann
 

Groß-Zimmern gewinnt 17:3

Das war ein toller Tag für Groß-Zimmern. Die I gewinnt 6,5:1,5 gegen Rödermark/Eppertshausen II, die II gewinnt 5,5:1,5 gegen Ober-Ramstadt II und die III gewinnt 5:0 gegen Langen VII.

Roßdorf III spielt unentschieden

Das Spiel gegen Breuberg V endetet 2,5:2,5. Gewonnen haben Lukas und PhilippII, remis durch Kim. Die Aufstiegschancen bleiben weiterhin intakt.

15.01.2014

Vorschau 5. Spieltag Groß-Zimmern und Roßdorf

In der Bezirksklasse sollte Groß-Zimmern I auch bei Rödermark/Eppertshausen II seinen Weg zurück in die Starkenburgliga fortsetzen. Das Ligaorakel sagt 89% Aufstiegswahrscheinlichkeit.
Groß-Zimmern II spielt in der B-Klasse bei Ober-Ramstadt II und wird gewinnen.
Groß-Zimmern II sollte in der D-Klasse, falls man 5 Leute hat, bei Langen VII auch gewinnen.
Roßdorf ist spielfrei und wird die B-Klasse auf jeden Fall nach oben verlassen.
Roßdorf III spielt gegen Breuberg V und könnte gewinnen, muss aber nicht.

12.01.2014

Der Heutige Spieltag von Holger Bergmann

Starkenburger Schachteams punkten – 5. Spieltag in den Hessenklassen
Erfolgreicher Spieltag für die Schachteams der Region: Bis auf wenige Ausnahmen gelangen doppelte Punktegewinne
In der Hessenliga zog die zweite Mannschaft des SV Griesheim bei Aufsteiger Sfr. Korbach zu einem 8:0-Kantersieg. Die wetterwendischen Gastgeber, in der Stammbesetzung zweitligareif aufgestellt, traten ausschließlich mit Ersatzspielern an und waren so nicht hessenligatauglich. SV Griesheim II verbesserte sich nach dem klaren Erfolg auf den zweiten Tabellenplatz und hat den Sicherheitsabstand auf die Abstiegsränge deutlich vergrößert. Spitzenreiter SK Marburg liegt nach dem fünften Sieg in Folge mit drei Punkten Vorsprung klar auf Oberliga-Kurs. Einen weiteren Rückschlag musste hingegen SK Langen hinnehmen. Als einziges Team des Schachbezirks musste der Aufsteiger eine Niederlage quittieren und bleibt Schlusslicht, doch der Abstand zu den besser platzierten Teams ist nur gering. Bei der 3:5-Niederlage beim SC Gelnhausen waren zwei Verlustpartien an den Spitzenbrettern letztlich entscheidend.
Beim Schachforum Darmstadt hält der Aufwärtstrend an. Die Bessunger, im Vorjahr nur knapp dem Abstieg entronnen, haben nach dem vierten Sieg in Folge mit einem Punkt Rückstand auf Spitzenreiter SF Dettingen den zweiten Platz erobert. Beim überzeugenden 5,5:2,5-Erfolg gegen Sfr. Frankfurt spielten Julius Grimm, Ralf Rechel und Lars Dittmar Einzelsiege heraus. Mit 5,5:2,5-Siegen haben auch SK Gernsheim und Ladja Roßdorf ihre Positionen verbessert und komplettieren auf dem dritten und fünften Tabellenplatz mit positivem Punktekonto die überzeugende Starkenburger Bilanz in Hessens zweithöchster Schachklasse.
In der Landesklasse Süd hat SG Rödermark/Eppertshausen nach dem 5:3-Auswärtssieg bei König Nied zu Tabellenführer SC Flörsheim aufgeschlossen. Nach dem Fast-Abstieg der Vorsaison ist nun der Aufstieg in die Verbandsliga Süd kein unrealistisches Saisonziel für die Spielgemeinschaft. Aufsteiger Schachforum Darmstadt II sicherte im Kellerduell gegen Sfr. Bürstadt zwei wichtige Punkte und hat nach dem 4,5:3,5-Erfolg Perspektiven zum Klassenerhalt. SK Bickenbach bleibt hingegen nach der 3:5-Niederlage bei Sfr. Hochheim weiterhin in akuter Abstiegsgefahr.
Während im Schachbezirk 6 Starkenburg erst am kommenden Sonntag gespielt wird, gingen die Teams im benachbarten Schachbezirk 10 Bergstraße an die Bretter.

Hessische Schachklassen:
5. Spieltag:
Hessenliga:
Sfr. Korbach-SV Griesheim II 0,0;8,0
1 Hoffmann-B. Grabarczyk 0:1
2 Schäfer-H. Nothnagel 0:1
3 B. Hachenberg-Hahn 0:1
4 Unruh-Seipp 0:1
5 M. Hachenberg-Höck 0:1
6 Zioltkowski-Diaz 0:1
7 Ehlers-Debortoli 0:1
8 Naujocks-Tennstedt 0:1
SC Gelnhausen-SK Langen 5,0:3,0
1 Jankovic-Schlapp 1:0
2 Bravo Lutz-Koopmann 1:0
3 Sroka-Flach remis
4 Garrido Dominguez-Bingert 1:0
5 Muth-N. Neumann remis
6 Reh-Reisch remis
7 Pascual Palomo-Ochmann 0:1
8 Wiesrecker-A. Schmidt remis
SK Bad Homburg-SC Bad Nauheim 5,5:2,5
SC Fulda-TuS Dotzheim 3,5:4,5
König Nied-SK Marburg 3,0:5,0
1. SK Marburg 10:0 Mannschaftspunkte/28,5 Brettpunkte, 2. SV Griesheim II 7:3/24,5, 3. SK Bad Homburg 7:3/23,5, 4. SC Gelnhausen 6:4/18,5, 5. Sfr. Korbach 6:4/17,0, 6. TuS Dotzheim 5:5/19,0, 7. SC Fulda 3:7/19,0, 8. König Nied 2:8/17,0, 9. SC Bad Nauheim, SK Langen je 2:8/16,5.
Verbandsliga Süd:
Sfr. Erbach-Ladja Roßdorf 2,5:5,5
1 Elkmann-Galkin 0:1
2 Link-Kunin 0:1
3 Marzahn-Schmalhorst 1:0
4 Jung-Held 1:0
5 Althoff-P. Spitzl remis
6 Pauly-Meyer 0:1
7 Simon-V. Spitzl 0:1
8 Aßmann-Kroder 0:1
Schachforum Darmstadt-Sfr. Frankfurt 5,5:2,5
1 Gramlich-Schlesinger remis
2 Grimm-Kabir 1:0
3 Seehaus-Biller remis
4 Baldy-Orlinski remis
5 Rechel-Breitwieser 1:0
6 de Reuter-von Auer remis
7 Ebert-Calvi remis
8 Dittmar-Dörr 1:0
SK Gernsheim-SV Wiesbaden II 5,5:2,5
1 M. Müller-Serbu 1:0
2 Rosenberger-Traudes remis
3 Peters-Mayer remis
4 Wenner-Wichmann remis
5 M. Neumann-Döhring 1:0
6 Schupp-Böhmer 1:0
7 Mao-Bernstein 1:0
8 Krinke-Nemath 0:1
SG Bensheim-SF Dettingen 4,0:4,0
SC Frankfurt-West-SV Hofheim II 6,0:2,0
1. SF Dettingen 9:1/26,0, 2. Schachforum Darmstadt 8:2/25,0, 3. SK Gernsheim 7:3/23,5, 4. SG Bensheim 7:3/22,5, 5. Ladja Roßdorf 6:4/21,5, 6. SV Hofheim II 5:5/19,0, 7. Sfr. Frankfurt 4:6/18,5, 8. SC Frankfurt-West 2:8/16,0, 9. Sfr. Erbach 2:8/14,5, 10. SV Wiesbaden II 0:10/13,5.
Landesklasse Süd:
König Nied II-SG Rödermark/Eppertshausen 3,0:5,0
1 Ambrosius-N. Penzel remis
2 Zöller-Wolf 0:1
3 Seeger-F. Penzel remis
4 Machowitsch-Bach 0:1
5 Gräbner-Richter remis
6 Lemonidis-Larem remis
7 Bittner-Geringer 1:0
8 Reinicke-Kondziela 0:1
Schachforum Darmstadt II-Sfr. Bürstadt 4,5:3,5
1 Kraft-Riebel remis
2 Gersmann-Bitsch0:1
3 M. C. Nothnagel-Makryniotis remis
4 Schulze-Ziska remis
5 Wiewesiek-Dexler 1:0 (kl)
6 Simak-Rothenhefer 1:0
7 Roht-Roth 0:1
8 Cors-Schmenger 1:0
Sfr. Hochheim-SK Bickenbach 5,0:3,0
1 Becker-H. E. Müller 0:1
2 W. Pötschke-Bludau 1:0 (kl)
3 Lipp-Haserodt 1:0
4 Stehle-Horlebein 0:1
5 Meaubert-K. Schmidt 1:0
6 U. Pötschke-Hill 1:0
7 Jediss-Nahn 1:0
8 Stierke-Goertz 0:1
SC Flörsheim-Sfr. Kelkheim 4,0:4,0
SC Lorsch-SC Hattersheim 6,0:2,0
1. SC Flörsheim 8:2/25,5, 2. SG Rödermark/Eppertshausen 8:2/25,0, 3. König Nied II 7:3/25,0, 4. SC Lorsch 7:3/23,0, 5. Sfr. Hochheim 7:3/19,0, 6. Sfr. Kelkheim 5:5/20,5, 7. Schachforum Darmstadt II 4:6/19,0, 8. SC Hattersheim, SK Bickenbach je 2:8/15,0, 10. Sfr. Bürstadt 0:10/13,0.

Tabelle Verbandsliga Süd

1SF Dettingen 1950 1**

4.06.0
5.5
5.05.55926.0
2SV Schachforum Darmstadt 1994 1
**3.5
5.55.05.55.5

5825.0
3SK 1980 Gernsheim 1
4.5**

4.03.06.5
5.55723.5
4Sges Bensheim 1931 14.0

**
3.06.04.5
5.05722.5
5SC Ladja Roßdorf 12.02.5

**

5.55.56.05621.5
6SV 1920 Hofheim 2
3.04.05.0
**
2.05.0
5519.0
7Sfr. Frankfurt 1921 12.52.55.02.0

**
6.5
5418.5
8SC Frankfurt-West 1
2.51.53.52.56.0
**

5216.0
9Sfr.Erbach 13.0


2.53.01.5
**4.55214.5
10Wiesbadener SV 1885 22.5
2.53.02.0


3.5**5013.5

Roßdorf I gewinnt 5,5:2,5

Nachdem Carsten Heute früh verloren hat, war ich doch etwas nervös, Carsten aber auch. Doch es war eigentlich unnötig, das Spiel in Eltville-Erbach wurde klar gewonnen. Siege erreichten Wladi, Vinzent, Leonid, Christian und Jonny (er ist wieder da), dazu ein remis durch Philipp.
Das sieht prima aus mit dem Thema Klassenerhalt.

11.01.2014

Hessiche Jugendeinzelmeisterschaften in Bad-Homburg

Wie immer in der Osterwoche wird in Bad-Homburg gespielt. Kim und ich werden als Betreuer dabei sein. Meldeschluss ist der 1. Februar, die Ausschreibungen sind hier.

Es wird wieder trainiert

Ab nächste Woche ist wieder Training für Alle. Mittwoch 17.-18.30 Uhr für Kinder und Jugendliche, Freitag 18.-19.30 mit Leonid und Samstag von 10-11.30 Uhr wieder für den Nachwuchs. Der Ort des Geschehens ist das Bürgerzentrum "Neue Schule" in der Darmstädter Straße, Neulinge und Gäste sind willlkommen.

09.01.2014

Tata Steel Chess in Wijk aan Zee ab 10. Januar

Morgen beginnt in Holland wieder das berühmte Turnier mit 12 Teilnehmern im Meisterturnier, darunter auch Arkadij Naiditsch. Alle Informationen und Übertragungen gibt es hier.

Claus-Koepke-Turnier vom 24.-26.1. in Gernsheim

Zum 4. mal richtet der SK Gernsheim das Turnier aus, welches nach dem Gründer des Vereins benannt ist. In 3 Tagen werden 5 Runden gespielt, es gibt nur 40 Plätze. Holger spielt mit, die Ausschreibung ist hier zu finden.

08.01.2014

Roßdorf I am Sonntag in Erbach

Die hessischen Ligen spielen bereits am Sonntag, dem letzten Ferientag, wieder. Roßdorf spielt im vielleicht wichtigsten Spiel des Jahres in Eltville-Erbach. Bei einem Sieg wäre der Klassenerhalt fast schon gesichert, bei einer Niederlage darf wohl bis Ende der Saison gezittert werden.

07.01.2014

Philipp II bärenstark in Untergrombach

Der Kerl mit seinen 1400 DWZ hat beim B-Turnier in Untergrombach (Karlsruhe) den 3. Platz belegt und ist mit einem Schlag auf über 1500 gesprungen. Seine Partien gibt es zum Teil hier auf seinem Youtube-Kanal zu sehen. Bin gespannt, wie weit er es noch bringt.

05.01.2014

Die Vielspieler 2013

Wie immer am Jahresanfang die Top-12 der Roßdörfer Vielspieler 2013:

1. Vinzent 64 Partien
2. Maurice 57 Partien
3. Carsten 47 Partien
4. Wladi 39 Partien
    My Linh 39 Partien
    Sophia 39 Partien
7. Fabian 38 Partien
8. Philipp S. 35 Partien
9. Andreas H. 34 Partien
10. Kim 21 Partien
11. Holger17 Partien
      KDFB 17 Partien


01.01.2014

Turniererlebnis mit 100% abgeschlossen!

Hier findet ihr meinen Abschlussbericht zu meiner letzten Jugend-Weltmeisterschaft.