10.03.2019

Hessenschachresultate von Heute

Starkenburger Teams überregional im Abstiegskampf – Schachforum Darmstadt II nimmt Kurs auf die Landesklasse.

Während im heimischen Bezirk erst die sechste Runde gespielt wurde, sind die HSV-Klassen mit dem siebten Spieltag schon im letzten Saisondrittel angekommen. Was war der Unterschied? Der geneigte Leser erinnert sich vielleicht – der Volkstrauertag. In der Verbandsliga Süd stecken mit SK Gernsheim II und SK Langen zwei Starkenburger Vertreter tief im Abstiegssumpf. Mit den heutigen Ergebnissen hat sich die Lage weiter verschlechtert, wenngleich SK Langen mit dem Remis gegen SVG Eppstein ein Achtungserfolg gelang. Ladja Roßdorf holte durch den Sieg im Derby bei SK Gernsheim II wichtige Punkte, um in der Klasse zu bleiben, und Schachforum Darmstadt sollte trotz der knappen Niederlage bei SV Hofheim II angesichts des lösbaren Restprogramms keine ernsthaften Probleme mehr bekommen. Aber das rettende Ufer haben weder Ladja Roßdorf noch Schachforum Darmstadt schon erreicht. Und alle Teams, die am Tabellenende versammelt sind, sind Mannschaften, die die Landesklasse Süd auffangen muss, eine Liga, die ohnehin zwei Absteiger nach unten abgibt. Dies wird maßgeblich den Starkenburger Schachbezirk betreffen, denn auch dort sind die heimischen Teams in akuter Abstiegsgefahr.
Da der Meister mit SC Flörsheim dort angesichts eines Drei-Punkte-Vorsprungs und immer wieder schwächelnder Konkurrenz so gut wie feststeht, können wir nach unten schauen. Da die Starkenburger Vereine in diesem Jahr ohnehin das Feld weitestgehend vor sich her treiben, richtet sich die Betrachtung an potentielle Abstiegskandidaten in den Bezirk 6. SK Langen II hat sich mit dem 6:2-Sieg bei SC Steinbach hier verbessert oder aber den letzten Strohhalm nicht verpasst. Denn das Team ist trotz des Sieges als Vorletzter in akuter Abstiegsgefahr. Allerdings hat man den Anschluss an die nur einen Punkt besser platzierten SK Gernsheim III und SSG Rödermark/Eppertshausen geschafft, dies aber eben auch Starkenburger Teams. Schaut man sich das Restprogramm der Teams an, so drängt sich der Eindruck auf, dass zwei Punkte in zwei Runden nicht ganz einfach aufzuholen sein werden. Aber in der Landesklasse Süd kann auch so gut wie jeder jeden schlagen. Andererseits: Die Tabelle lügt nicht, und so wird es als unfreiwilligen Zuwachs von oben sicherlich zwei Teams in der Starkenburgliga 2019/20 geben. Wenn es ganz blöd läuft, dann könnten es auch alle drei sein.
Hessische Schachklassen
7. Spieltag:
Hessenliga:
SK Gießen-SG Bensheim 4,0:4,0
SC Bad Nauheim-Frankfurter TV 1,0:7,0
SF Neuberg II-SK Bad Homburg 4,0:4,0
BVK Frankfurt-Kasseler SK 5,5:2,5
SF Dettingen-Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 2,5:5,5
1. Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 14:0 Mannschaftspunkte/43,0 Brettpunkte, 2. BVK Frankfurt 10:4/31,0, 3. SF Neuberg II 9:5/27,0, 4. Frankfurter TV 8:6/33,0, 5. SF Dettingen 8:6/28,5, 6. SK Bad Homburg 7:7/28,5, 7. SK Gießen 6:8/27,0, 8. SG Bensheim 4:10/26,0, 9. SC Bad Nauheim 3:11/18,5, 10. Kasseler SK 1:13/17,5.
Verbandsliga Süd:
SV Hofheim II-Schachforum Darmstadt 4,5:3,5
1 O. Brendel-Leck 1:0
2 A. Zude-Wiewesiek 1:0
3 Weber-Gramlich 1:0
4 Tischendorf-Seehaus remis
5 Daub-Rechel remis
6 Kopp-Gersmann 0:1
7 Zunker-Eck remis
8 Heymann-Lobzhanidze-De Reuter 0:1
SK Gernsheim II-Ladja Roßdorf 3,0:5,0
1 Schupp-Galkin 1:0
2 K. Mao-Kunin 0:1
3 Kühner-Kroder 0:1
4 Will-Euler remis
5 Wilke-C. Held 0:1
6 M. Müller-Büse 0:1
7 Fornoff-Meyer 1:0
8 T. Müller-M. Held 0:1
SK Langen-SVG Eppstein 4,0:4,0
1 Serbu-Marschner remis
2 Kürschner-Steyer 1:0
3 Özdemir-Paschke 0:1
4 Reisch-Raab remis
5 Koschinski-Kreiling remis
6 Rupp-Biegel remis
7 Burkhardt-Friedrich remis
8 Reinecke-Sehr remis
TuS Dotzheim-VSG Offenbach 3,5:4,5
SC Heusenstamm II-SC Bad Soden 4,5:3,5
1. SC Heusenstamm II 13:1/35,5, 2. SV Hofheim II 12:2/35,5, 3. VSG Offenbach 11:3/31,0, 4. SVG Eppstein 8:6/29,0, 5. TuS Dotzheim 7:7/29,0, 6. Ladja Roßdorf 5:9/26,5, 7. Schachforum Darmstadt 5:9/25,5, 8. SK Gernsheim II 4:10/21,5, 9. SC Bad Soden 3:11/25,5, 10. SK Langen 2:12/21,0.
Landesklasse Süd:
SC Steinbach-SK Langen II 2,0:6,0
1 Schaper-Koopmann remis
2 V. Weil-F. Eurich remis
3 Heck-J. Eurich 0:1
4 Wagner-Franz remis
5 Hrubesch-Ochmann 0:1
6 M. Weil-Walz remis
7 Hörner-Renk 0:1
8 Schulze-Karl 0:1
SC Lorsch-SSG Rödermark/Eppertshausen 4,0:4,0
1 H. Degenhardt-N. Penzel 1:0 (kl)
2 Wilhelm-Wolf 0:1
3 Janson-Bösch remis
4 Esterluss-Tennstedt 0:1
5 Reinhardt-C. Bach remis
6 Langer-M. Bach 0:1
7 A. Degenhardt-Geringer 1:0
8 Bellingrath-Kondziela 1:0
SK Gernsheim III-Sfr. Kelkheim 3,0:5,0
1 M. Wasserrab-Staiger remis
2 Krinke-Fröhlich 0:1
3 Bruns-Matzies 0:1
4 Wenzel-Berner 0:1
5 Zwerenz-Stock 1:0
6 M. Müller-Tischer 1:0
7 Didicher-Gutacker 0:1
8 Stomberg-Lange remis
SC Hattersheim-SC Frankfurt-West 5,0:3,0
SC Flörsheim-SC Mörlenbach II 4,0:4,0
1. SC Flörsheim 13:1/38,0, 2. SC Hattersheim 10:4/30,0, 3. SC Mörlenbach II 8:6/29,5, 4. SC Frankfurt-West 7:7/30,0, 5. SC Lorsch, Sfr. Kelkheim je 7:7/28,5, 7. SSG Rödermark/Eppertshausen 5:9/26,0, 8. SK Gernsheim III 5:9/22,5, 9. SK Langen II 4:10/24,5, 10. SC Steinbach 4:10/22,5.

Keine Kommentare:

Kommentar posten