08.03.2020

Starkenburger Schachresultate von Heute (8. März)

Die mit elf Teams über der Soll-Stärke spielende Starkenburgliga ist zwei Runden vor Schluss noch nicht entschieden. An der Spitze macht es Tabellenführer SK Langen II nach dem unerwarteten Remis gegen SSG Rödermark/Eppertshausen II noch einmal etwas spannender. Der Vorsprung auf SSG Rödermark/Eppertshausen, deutlicher 6,5:1,5-Sieger bei Aufsteiger SK Dieburg, ist auf einen Zähler geschmolzen. Allerdings liegt der Vorteil bei vergleichbarem Restprogramm weiterhin bei SK Langen II. In der Abstiegszone hat TEC Darmstadt nach dem 3,5:4,5 bei SV Griesheim III womöglich entscheidenden Boden verloren. Die Darmstädter haben nur noch eine Partie in Dieburg und setzen in der nächsten Runde aus. Da es mindestens zwei Absteiger in die Bezirksklasse geben wird, steht dahin, ob ein Sieg in diesem Spiel gegen einen direkten Konkurrenten für den Klassenerhalt reicht. Neben den Darmstädtern sind außerdem noch SC Reinheim, SK Dieburg und SSG Rödermark/Eppertshausen II stark abstiegsgefährdet. Reinheim spielt noch gegen beide Teams der SSG Rödermark/Eppertshausen, SK Dieburg hat neben dem TEC noch Turm Breuberg und SSG Rödermark/Eppertshausen II tritt außer gegen SC Reinheim noch bei SK Gernsheim III an. SK Gernsheim III ist auch noch nicht ganz in Sicherheit, aber sieben Zähler bei zwei Punkten Vorsprung sind schon ziemlich viel. Das Restprogramm mit SK Langen II und SSG Rödermark/Eppertshausen II ist aber keine ganz ungefährliche Mischung. Die anderen Mannschaften der Starkenburgliga – also SC Groß-Umstadt, SC Groß-Zimmern, SV Griesheim III und Turm Breuberg – sind aller Sorgen und Hoffnungen ledig.

In der Bezirksklasse fehlt Tabellenführer Schachforum Darmstadt II noch ein Punkt zur theoretischen Absicherung des Aufstiegs in die Starkenburgliga. Gegen SC Weiterstadt und FK Babenhausen II sollten sich die Bessunger das nicht mehr nehmen lassen. Gute Chancen, die Darmstädter nach oben zu begleiten, hat SK Langen III. Denn zwei Punkte Vorsprung auf SC Weiterstadt und das einfachere Restprogramm sprechen für den Tabellenzweiten. Neben dem direkten Vergleich spielt SC Weiterstadt noch gegen Schachforum Darmstadt II, während SK Langen II mit SK Eberstadt noch gegen ein abstiegsbedrohtes Team anzutreten hat. Sollten aus der Starkenburgliga zwei Mannschaften absteigen, gibt es einen Absteiger aus der Bezirksklasse, ansonsten trifft es zwei Teams. FK Babenhausen II, SK Eberstadt und SK Gernsheim IV werden das unter sich ausmachen, denn SGW Schaafheim liegt als Sechster deutlich davor. Der direkte Vergleich zwischen Babenhausen und Gernsheim in der nächsten Runde ist wichtig; ansonsten ist das Restprogramm der drei Teams von vergleichbarer Qualität.
Die Saison beendet hat heute die Kreisklasse A. SC Münster begleitet Springer Bad König, das schon länger als Aufsteiger feststand, in die Bezirksklasse. Am Tabellenende zog SC Weiterstadt II mit einem Remis in der Schlussrunde noch ans rettende Ufer, so dass SSG Rödermark/Eppertshausen III aufgrund der schlechteren Brettpunkt in die Kreisklasse B absteigt.
Dort sind noch zwei Runden zu spielen, aber Tabellenführer SC Groß-Zimmern II wird sich den Aufstieg nicht mehr nehmen lassen. Der verlustpunktfreie Spitzenreiter spielt noch gegen Springer Bad König II und SK Gernsheim V und benötigt aus diesen beiden Spielen noch einen Punkt. Turm Breuberg II hat ebenfalls beste Chancen auf den Aufstieg in die Kreisklasse A. Der Vorsprung auf SK Gernsheim V beträgt zwei Punkte und das Restprogramm mit SC Weiterstadt III und SK Langen IV macht einen etwas einfacheren Eindruck als die Gernsheimer Spiele gegen SC Groß-Zimmern II und SC Reinheim II. Der Tabellendritte SK Langen IV muss noch einmal aussetzen und liegt drei Minuspunkte im Hintertreffen. Turm Breuberg II und SK Gernsheim V müssten also in ihren Spielen gegen die abstiegsbedrohten Teams Punkte verlieren, damit sich für die Langener noch eine Option ergibt. Das halte ich mit Blick auf den Saisonverlauf für sehr unwahrscheinlich. Am Tabellenende haben Springer Bad König II und SC Reinheim II, die bislang auch nicht besonders überzeugt haben, den Vorteil, dass sie zwei Punkte mehr haben als SC Weiterstadt III und SGW Schaafheim II. Zwei Punkte sind im Tabellenkeller nicht ganz wenig, wobei die zweiten Mannschaften aus Schaafheim und Bad König in der Schlussrunde noch gegeneinander spielen. SC Weiterstadt III hat mit Turm Breuberg II und Schachforum Darmstadt V ein schwieriges Restprogramm. SC Reinheim II muss noch einmal aussetzen und spielt gegen SK Gernsheim V, was eine zu hohe Hürde sein dürfte. Aufgrund der schlechten Reinheimer Brettpunkte und mit Blick auf die Gesamtkonstellation, dürfte Springer Bad König II nichts mehr passieren. SC Reinheim II muss hoffen, dass die schlechter stehenden Teams nicht beide noch zwei Punkte sammeln.
Ladja Roßdorf II dominiert weiterhin die Kreisklasse C und wird hier sicherlich Meister werden. Der Aufstieg ist sowieso schon sicher, und den zu Platz 1 noch fehlenden Punkt wird der Spitzenreiter gegen SV Griesheim IV und SK Langen V ganz fraglos unter Dach und Fach bringen. SK Langen V wird den noch fehlenden Sieg in der kommenden Runde bei Schlusslicht SSG Rödermark/Eppertshausen IV mit hoher Wahrscheinlichkeit einfahren. Den dritten Aufstiegsplatz spielen SC Groß-Umstadt II und Turm Breuberg III gegeneinander aus, wobei das leichtere Restprogramm und der Vorsprung von einem Punkt für die Groß-Umstädter sprechen.
In der Zusatzklasse D ist der Meister zwei Runden vor Schluss bereits gefunden: SC Groß-Umstadt III ist nach dem siebten Sieg in Serie angesichts eines Fünf-Punkte-Vorsprungs nicht mehr einzuholen.
Schachbezirk 6 Starkenburg:
Starkenburgliga:
Spielfrei: Turm Breuberg
SK Langen II-SSG Rödermark/Eppertshausen II 4,0:4,0
1 Rupp-Kovacevic 1:0 (kl)
2 Pouvoyeur-Sosnowski 1:0
3 Karl-Richter remis
4 Renk-Thole 0:1
5 Ochmann-Roth 1:0
6 Münstermann-Vollbrecht 0:1
7 Walz-Piepenhagen remis
8 Buchholz-Eckert 0:1
SK Gernsheim III-SC Groß-Umstadt 2,0:6,0
1 K. Mao-D. Wachsmann 0:1
2 Wilke-Abel remis
3 Zwerenz-Kirchheiner 0:1
4 T. Müller-E. Wachsmann 0:1
5 Schilz-Raupach 0:1
6 Djondras-Klamser remis
7 Haas-Wlotzka remis
8 M. Müller-Prietzel remis
SV Griesheim III-TEC Darmstadt 4,5:3,5
1 Inkaya-Lehmann remis
2 P. Spitzl-Nederveld remis
3 Schmalz-Gutjahr remis
4 Ngo-U. Storkebaum 0:1
5 Münch-Braun remis
6 Bitzer-Oechler 1:0 (kl)
7 Görlich-Balotch 1:0 (kl)
8 Litzinger-Walker remis
SK Dieburg-SSG Rödermark/Eppertshausen 1,5:6,5
1 Krause-Bösch remis
2 Wuerl-N. Penzel remis
3 Gruber-Wolf 0:1
4 Wiegand-Tennstedt remis
5 K.-L. Weber-C. Bach 0:1
6 Wimmer-M. Bach 0:1 (kl)
7 K. Weber-Geringer 0:1
8 Frey-Kondziela 0:1
SC Groß-Zimmern-SC Reinheim 5,5:2,5
1 Heß-Heck 1:0 (kl)
2 Rühm-Tauber remis
3 D. Leiter-Fontana 1:0
4 Seifert-Höhl 1:0 (kl)
5 H. Weber-W.-D. Weber remis
6 Stanojkovski-Reichwehr-Wicht remis
7 Rauck-Mercan 1:0
8 Göbel-Kießl 0:1
1. SK Langen II 13:3/38,5, 2. SSG Rödermark/Eppertshausen 12:4/39,0, 3. SC Groß-Umstadt 11:7/41,0, 4. SC Groß-Zimmern 10:6/35,0, 5. SV Griesheim II 10:6/31,0, 6. Turm Breuberg 9:7/36,5, 7. SK Gernsheim III 7:9/30,5, 8. SC Reinheim 5:11/28,5, 9. SK Dieburg 5:11/27,0, 10. SSG Rödermark/Eppertshausen II 4:12/24,0, 11. TEC Darmstadt 4:14/29,0.
Bezirksklasse:
Spielfrei: Schachforum Darmstadt III
SC Ober-Ramstadt-FK Babenhausen II 6,0:2,0
SK Gernsheim IV-SC Weiterstadt 3,0:5,0
Schachforum Darmstadt II-SK Eberstadt 8,0:0,0
SK Langen III-SGW Schaafheim 5,5:2,5
1. Schachforum Darmstadt II 12:0/34,5, 2. SK Langen III 10:2/29,5, 3. SC Weiterstadt 8:4/27,5, 4. Schachforum Darmstadt III 7:5/23,5, 5. SC Ober-Ramstadt 7:7/29,5, 6. SGW Schaafheim 6:8/25,5, 7. FK Babenhausen II 3:9/20,0, 8. SK Eberstadt 2:10/14,5, 9. SK Gernsheim IV 1:11/18,5.
Kreisklasse A:
Springer Bad König-SSG Rödermark/Eppertshausen III 5,5:1,5
TEC Darmstadt II-Schachforum Darmstadt IV 4,5:3,5
SC Goddelau-SK Pfungstadt 5,0:3,0
SC Münster-SC Weiterstadt II 4,0:4,0
Abschlusstabelle:
1. Springer Bad König 13:1/35,5, 2. SC Münster 10:4/31,0, 3. SC Goddelau 9:5/29,0, 4. SK Pfungstadt 8:6/28,5, 5. Schachforum Darmstadt IV 5:9/30,0, 6. TEC Darmstadt II 5:9/25,0, 7. SC Weiterstadt II 3:11/23,0, 8. SSG Rödermark/Eppertshausen III 3:11/20,0.
Aufsteiger: Springer Bad König, SC Münster
Absteiger: SSG Rödermark/Eppertshausen III
Kreisklasse B:
Spielfrei: SK Gernsheim V
SC Reinheim II-Springer Bad König II 0,0:7,0 (kl)
SC Groß-Zimmern II-Schachforum Darmstadt V 4,5:2,5
SGW Schaafheim II-Turm Breuberg II 1,0:6,0
SC Weiterstadt III-SK Langen IV 2,0:5,0
1. SC Groß-Zimmern II 12:0/32,0, 2. Turm Breuberg II 10:2/30,5, 3. SK Langen IV 9:5/30,5, 4. SK Gernsheim V 8:4/28,0, 5. Schachforum Darmstadt V 5:7/19,0, 6. Springer Bad König II 4:8/16,5, 7. SC Reinheim II 4:10/11,0, 8. SC Weiterstadt III 2:10/13,5, 9. SGW Schaafheim II 2:10/12,0.
Kreisklasse C:
SK Langen VI-Schachforum Darmstadt VII 3,0:3,0
SK Gernsheim VI-Ladja Roßdorf II 2,0:4,0
SV Griesheim IV-SSG Rödermark/Eppertshausen IV 6,0:0,0
SK Langen V-Turm Breuberg III 4,5:1,5
SK Dieburg II-Schachforum Darmstadt VI 4,0:2,0
FK Babenhausen III-SC Groß-Umstadt II 2,0:4,0
1. Ladja Roßdorf II 18:0/45,5, 2. SK Langen V 15:3/35,5, 3. SC Groß-Umstadt II 13:5/29,0, 4. Turm Breuberg III 12:6/31,0, 5. FK Babenhausen III 10:8/30,5, 6. SV Griesheim IV 9:9/31,5, 7. SK Gernsheim VI 9:9/30,0, 8. SK Langen VI 8:10/24,5, 9. Schachforum Darmstadt VII 5:13/19,5, 10. SK Dieburg II 3:15/18,0, 11. Schachforum Darmstadt VI 3:15/17,0, 12. SSG Rödermark/Eppertshausen IV 3:15/12,0.
Aufsteiger: Ladja Roßdorf II
Zusatzklasse D:
SC Weiterstadt IV-SK Gernsheim VII 2,0:2,0
FK Babenhausen IV-Schachforum Darmstadt IX 4,0:0,0 (kl)
SC Groß-Umstadt III-Schachforum Darmstadt VIII 4,0:0,0
1. SC Groß-Umstadt III 14:2/26,5, 2. FK Babenhausen IV 9:7/17,0, 3. SK Gernsheim VII 9:7/15,5, 4. SC Weiterstadt IV 8:8/18,0, 5. Schachforum Darmstadt VIII 4:12/9,5, 6. Schachforum Darmstadt IX 4:12/8,5.
Meister: SC Groß-Umstadt III

Keine Kommentare:

Kommentar posten