28.12.2010

Das Kreuz mit der DVM U20w

Wir sind doch tatsächlich in einer katholischen Einrichtung gelandet mit der DVM. Im Spielsaal hängt der arme Kerl am Kreuz in allen Ecken. Aber ihn für unsere Niederlagen verantwortlich zu machen, wäre vielleicht übertrieben.

Kommentare:

  1. Soll dieser Beitrag witzig sein - er ist nur peinlich oder einfach nur daneben. Man muss nicht gläubig sein, aber etwas Respekt sollte man doch auch im Internet erwarten dürfen, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Ich erlaube mir, so etwas zu schreiben, obwohl oder vielleicht auch deshalb, weil ich Katholik bin.

    kdfb

    AntwortenLöschen
  3. Meinung darf man haben. Unser lieber Fuchsi ist zwar als Katholik nicht repräsentativ, aber er bleibt doch meist über der Gürtellinie. Schade finde ich es anonym zu posten. So schlimm ist die eigene Meinung doch gar nicht oder?

    Lg
    Martin

    AntwortenLöschen
  4. hi,
    bin selber mal katolisch gewesen, kann am Beitrag nichts anstößiges finden.

    Motivierend finde ich es auch nicht, wenn so wie abgebildet, Bilder eines gekreuzigten an der Wand hängen.

    Warum hängt eigentlich niemand Bilder von gefolterten Frauen und verkohlten Leichen in eine Kirche, oder ist die "heilige Inquisition" nicht näher an Deutschland herangekommen als die Kreuzigung?

    AntwortenLöschen
  5. sorry, meinte katholisch, ist halt schon lange her...

    AntwortenLöschen
  6. Und als der Morgennebel zerrann,
    Da sah ich am Wege ragen,
    Im Frührotschein, das Bild des Manns,
    Der an das Kreuz geschlagen.

    Mit Wehmut erfüllt mich jedesmal
    Dein Anblick, mein armer Vetter,
    Der du die Welt erlösen gewollt,
    Du Narr, du Menschheitsretter!

    Sie haben dir übel mitgespielt,
    Die Herren vom hohen Rate.
    Wer hieß dich auch reden so rücksichtslos
    Von der Kirche und vom Staate!

    Zu deinem Malheur war die Buchdruckerei
    Noch nicht in jenen Tagen
    Erfunden; du hättest geschrieben ein Buch
    Über die Himmelsfragen.

    Der Zensor hätte gestrichen darin,
    Was etwa anzüglich auf Erden,
    Und liebend bewahrte dich die Zensur
    Vor dem Gekreuzigtwerden.

    AntwortenLöschen
  7. Quelle:

    Heinrich Heine
    "Deutschland, ein Wintermärchen"
    Caput XIII

    AntwortenLöschen
  8. @Murdock: Das ist nur eine Frage der Zeit in der wir leben...;)

    AntwortenLöschen